Wir können den Wind nicht ändern - aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)

ACHTUNG: Ich übernehme keine Haftung auf (positive) Auswirkungen bei der regelmäßigen Anwendung der unten vorgestellten Übung!

Wieviel Energie verwendest Du beim Versuch, den "Wind" zu ändern?

 

Täglich fallen wir in diese Rolle in der Hoffnung, dass wir den "Gegenüber", die "Umstände", die "Politik", unseren "Partner", vielleicht sogar das "Wetter" oder die "harten Zeiten" ändern können.

 

Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass wir daran scheitern.

 

"Setz' die Segel neu!"

 

Wenn Du wieder mehr Kraft, Energie, Konzentration, Mut, Stimme und Freude aber auch Ruhe, Gelassenheit und Humor brauchst, dann nimm dir noch ein paar Minuten Zeit für die "Meisterübung":

Was ist das Wichtigste in unserem Leben?    Richtig:

der Atem

(oder schon einmal 5 Minuten darauf verzichtet?)

 

Ich will dich gar nicht lange mit den jahrtausend alten Erkenntnissen aus allen Ländern der Erde langweilen und auch nicht die wissenschaftlichen Beweise und Bestätigungen darlegen.

 

Probier einfach meine Liebelingsübung aus:

(sie ist aus den vielen Atemtechniken die wertvollsste....)

 

1. Atme tieeeeef aus (Huste auch die letzten Reste raus...)

 

2. Atme (immer!) durch die Nase "voll" ein (Zwerchfell!!) (zB 3 Sekunden)

 

3. Halte den Atem mit einem Lächeln 12 Sekunden an

 

4. Atme mit leicht geöffnetem Mund 6 Sekunden aus (alles muss raus!)

 

 

...und das ganz 10 mal hintereinander

immer wenn du dazu Lust und Laune hast

ohne Druck - immer mit einem Lächeln im Gesicht

 

Die Formel:

einatmen: 1 (Zählzeiten)

halten: 4 (Zählzeiten)

ausatmen: 2 (Zählzeiten)

 

bzw. dann ein vielfaches davon!!!

 

Geübte kommen mit einem Durchgang in der Minute aus!

 

 

Wichtig dabei ist die "Zwerchfellatmung" - wenn Du dabei Schwierigkeiten hast...

stelle die richtigen Fragen ; - )

 

Viel Erfolg und alles Liebe bis zum nächsten Mal!

 

Meinrad

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.meinradtrinkl.at